weather-image
18°
Knapper 24:22-Heimerfolg / Baumann und Herting stark

Tolle Aufholjagd nach der Pause HSG-Frauen schlagen Heidorn

Handball (mic). In der WSL-Oberliga untermauerten die Handballerinnen der HSG Fuhlen-Hess. Oldendorf in eindrucksvoller Manier ihre Spitzenposition und feierten einen 24:22-Heimtriumphüber die spielstarke Regionalliga-Reserve des MTV Großenheidorn.

Angelika Baumann war eine unermüdliche Antreiberin. Foto: ph

"Das war ein richtig schönes und spannendes Spiel mit einem starken Gegner. In der zweiten Halbzeit haben wir unsere beste Saisonleistung geboten", lobte HSG-Trainer Dirk Riechert seine Mannschaft. Die Zuschauer und Fans waren von dem Auftritt der HSG-Crew begeistert und sahen eine rasante Begegnung mit Leidenschaft, Entschlossenheit, garniert mit einer tollen Aufholjagd und einer klaren spielerischen Steigerung in der zweiten Hälfte. Die Weserstädterinnen begannen elanvoll und legten eine schnelle 3:1 und 5:3-Führung vor. Doch die griffigen Gäste vom Steinhuder Meer wehrten sich, steckten einen 9:7-Rückstand weg und konterten zum 11:11-Ausgleich. Mit enorm viel Druck aus dem Rückraum zogen die Schützlinge von MTV-Trainerin Susanne Schünemann mit 14:12 in Front. Dabei war die bärenstarke Torjägerin Marleen Schuster (10 Tore) von der HSG-Abwehr kaum zu stoppen. Nach dem Wechsel verteidigte der MTV eine 16:12 und 18:16-Führung. Doch dann ging der MTV-Reserve die Puste aus. Angetrieben von der unermüdlichen Angelika Baumann schaffte der Spitzenreiter den 20:20-Ausgleich. Die treffsichere Nicole Kanz erhöhte zum 22:20 und 23:21-Vorsprung. In der Abwehr bot Ute Herting eine hervorragende Leistung und gab ihrer Mannschaft in den kritischen Situationen mit ihrer vorbildlichen Einstellung immer wieder Halt. Den Schlusspunkt setzte Angelika Baumann zum verdienten 24:22-Heimsieg. HSG: Baumann 6, Kanz 5, A. Leuteritz 5, Yasaroglu 3, Wiese 2, Evert 2, Herting 1.

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare