weather-image

Tobias Mattern neuer Vize-Ortsbrandmeister in Brullsen

BRULLSEN. In seiner Bilanz berichtete Ortsbrandmeister Dirk Koch von einem eher ruhigen Jahr mit lediglich zwei Brandeinsätzen, drei Hilfeleistungen, einer Brandwache sowie einer Alarmübung. Bereits vor der Versammlung hatten die Aktiven als neuen stellvertretenden Ortsbrandmeister Tobias Mattern gewählt.

Tobias Mattern ist neuer Vize-Ortsbrandmeister. Foto: Honig

Autor

Gerhard Honig Reporter

„Sie können stolz darauf sein, so viele Aktive zu haben, die bereit sind, mit dem Dienst in der Feuerwehr Verantwortung für Leben und Sicherheit der Gesellschaft zu übernehmen, besonders bei Betrachtung der Einwohnerzahl Ihres Ortes“, sagte Uwe Peter Keil als Vize-Bürgermeister unter dem Beifall der Jahresversammlung von Feuerwehr und Förderverein. Keil ging auch auf das deutschlandweite Geschehen beim Sturm „Friederike“ ein, wo „die Gefahren beim Einsatz, den zwei Feuerwehrleute mit dem Leben bezahlen mussten, sowie die Wichtigkeit der Feuerwehren im Allgemeinen“ drastisch in den Blickpunkt der Öffentlichkeit gerückt seien.

Ins gleiche Horn stieß auch Stefan Bothur, dem es neben seinem Kassenprüferbericht ein wichtiges Anliegen war, „einmal auch auf das gute Sicherheitsgefühl als Bürger angesichts der stets präsenten und gut ausgebildeten Feuerwehr“ hinzuweisen. Der Förderverein organisiert für 2018 eine Grünkohlwanderung nach Flegessen, das Osterfeuer am Ostersonntag, die Vatertagstour am 10. Mai sowie Preisskat am 29. Dezember.

In seiner Bilanz berichtete Ortsbrandmeister Dirk Koch von einem eher ruhigen Jahr mit lediglich zwei Brandeinsätzen, drei Hilfeleistungen, einer Brandwache sowie einer Alarmübung. Diese jedoch habe es in sich gehabt und sei „ganz großes Kino“ gewesen: mit einer brennenden Feldscheune mit eingeschlossenen Personen und einem großen DRK-Einsatz einschließlich Personensuche mit der Rettungshundestaffel.

Ortsbrandmeister Dirk Koch (v.l.) beförderte Bernd Schrader zum Feuerwehrmann, Karl Koch und Karl-Heinz Schaper wurden von Stadtbrandmeister Carsten Koch geehrt. Foto: Honig
  • Ortsbrandmeister Dirk Koch (v.l.) beförderte Bernd Schrader zum Feuerwehrmann, Karl Koch und Karl-Heinz Schaper wurden von Stadtbrandmeister Carsten Koch geehrt. Foto: Honig

Die Brullser Wehr besteht nach zwei Neueintritten gegenwärtig aus 17 Aktiven und 13 Alterskameraden, während der Förderverein aus 63 Mitgliedern bestehe. Bereits vor der Versammlung hatten die Aktiven als neuen stellvertretenden Ortsbrandmeister Tobias Mattern gewählt. Die Wahl war notwendig geworden, nachdem sein Vorgänger Stefan Feuerhake aus beruflichen Gründen sein Amt zur Verfügung gestellt hatte.

Stadtbrandmeister Carsten Koch nahm „eine besondere Ehrung“ vor. Sein Vater, Karl Koch, sowie Karl-Heinz Schaper traten vor 60 Jahren in die Feuerwehr ein und wurden jetzt mit dem Ehrenzeichen des Niedersächsischen Feuerwehrverbandes dekoriert. Ortsbrandmeister Dirk Koch beförderte Bernd Schrader zum Feuerwehrmann.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt