weather-image
29°
Mitarbeiter fahren die Supermärkte ab

Tischlein deck Dich – die Tafel sammelt Spenden

Bad Münder (st). Jeden Dienstag machen sich Mitarbeiter der münderschen Tafel mit einem kleinen Lieferwagen auf den Weg zu fünf Supermärkten in der Stadt und der Umgebung. Dort sammeln die ehrenamtlichen Helfer Lebensmittelspenden zur Ausgabe am Mittwochnachmittag ein. Von Kaffee über Milch und abgepacktem Aufschnitt bis hin zu Gemüse und Süßigkeiten ist alles dabei, was in einem gut sortierten Haushalt nicht fehlen darf.

Dieter Fischer und Josalinda Tiziano sammeln die Spenden der Sup

Als Dieter Fischer und Josalinda Tiziano bei der letzten Sammlung die Märkte in der Bahnhofstraße anfuhren, erwarteten sie palettenweise Waren, die sie – geschwind auf die Pritsche geladen – schnellstmöglich zur Einsortierung in das Gebäude der Tafel Am Theenser Anger brachten. Für Buttermilch, Joghurt oder Käse hatten die Sammler Thermokisten dabei. „Die Kühlkette darf nicht unterbrochen werden“, sagte Fischer: „Später werden diese Produkte im Kühlraum oder in der Gefriertruhe bis zum morgigen Ausgabetag gelagert.“

Alle Produkte, die die Marktleiter den Tafelmitarbeitern übergeben, haben kleine Makel, die einen Verkauf im Supermarkt unmöglich machen, der Qualität der Produkte aber nicht abträglich sind. Ein kurzes Haltbarkeitsdatum, eine kleine Beschädigung der Verpackung oder leichte Druckstellen am Gemüse – nichts was dem Verzehr im Wege stünde.

Den Erhalt der Ware muss Fischer quittieren. „Für die Tafeln gibt es Einheitslieferscheine. Da wird körbeweise der Erhalt von Backwaren oder Kühlartikeln bestätigt“, so Fischer. Im Ausgaberaum und im Lagerraum der Tafel warten bei Ankunft des Sammel-Teams bereits die Helfer zum Einsortieren der Ware. „Sechs Leute machen die Lebensmittel fertig für die Ausgabe“, erklärte Mitarbeiter Dieter Hainer. „Die Waren, die hier ankommen, sind völlig durcheinander. Wir müssen hier jedes Stück in die Hand nehmen.“ Nach zweieinhalb Stunden Spendensammeln kommen rund drei Stunden der Vorbereitung auf den kommenden Tag hinzu. „Frische Backwaren von den münderschen Bäckern werden erst am Mittwoch eingesammelt, damit sie nicht trocken werden“, so Fischer. Sollten wichtige Lebensmittel nicht über Spenden reingekommen sein, dann müssen diese auch mal nachgekauft oder von der Muttertafel in Hameln geliefert werden.

Dieter Fischer muss den Lieferschein ausfüllen.
  • Dieter Fischer muss den Lieferschein ausfüllen.
Sabine Dreisow und Irina Kaldenhoff sortieren die Lebensmittel.
  • Sabine Dreisow und Irina Kaldenhoff sortieren die Lebensmittel.

Lebensmittelsammlung am Wochenende

Am heutigen Freitag von 15 bis 18 Uhr und am Sonnabend von 10 bis 13 Uhr stehen Mitarbeiter der Tafel an Märkten in Bad Münder (Rewe, Penny, NP) sowie bei Edeka in Eimbeckhausen und in Lauenau. Unter dem Motto „Ein Produkt mehr für die Tafel“ werden Kunden um Spenden langlebiger Nahrungsmittel jeglicher Art gebeten.

Wer die Tafel als ehrenamtlicher Mitarbeiter unterstützen möchte, kann sich bei Dieter Hainer unter 05042/4632, bei Siegfried Schönfeld unter 05042/ 51975 oder unter 05042/ 527747 melden.

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare