weather-image

Tierretter können Katze nicht mehr helfen

Da konnte auch die Feuerwehr nicht mehr helfen: Eine junge Katze ist am Dienstag in Hachmühlen bei dem Versuch gestorben, aus einen angekippten Fenster zu springen. Die Feuerwehr wurde zur Tierrettung alarmiert, nachdem eine Passantin das im Fenster eingeklemmte Kätzchen gesehen hatte und selbst nicht helfen konnte. Gekippte Fenster werden für Hauskatzen immer wieder zur tödlichen Falle. Die Tiere rutschen in dem sich verjüngenden Spalt immer tiefer, die Blutversorgung wird unterbrochen, schwere Organschäden oder sogar der Tod der Katze sind oftmals die Folge.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt