weather-image
28°
Neuer Chef für Waldkater, Stadtkater und Wesergold-Kantine / Nachfolger des verstorbenen Ulrich Schwabe

Thomas Rathkolb lenkt künftig Wesergold-Gastronomie

Rinteln (wm). Rinteln kannte er bisher von Festen, jetzt liegen in dieser Stadt für Thomas Rathkolb gleich drei Arbeitsplätze: Rintelns erste Hotel-Adresse "Der Waldkater", der In-Treffpunkt am Marktplatz "Der Stadtkater" und die Kantine von Rintelns größtem Arbeitgeber und Unternehmen, "Wesergold" in Exten. Alle drei Unternehmungen gehören zur riha-Gruppe. Firmenchef Richard Hartinger hat jetzt Thomas Rathkolb offiziell als Nachfolger für den verstorbenen Ulrich Schwabe vorgestellt.

Der neue Chef von Waldkater, Stadtkater und Wesergold-Kantine: T

Thomas Rathkolb, ein gebürtiger Hannoveraner, Jahrgang 1968, hat Gastronomie und Hotelwesen in allen Facetten bereits kennen gelernt. Der Familienvater mit zwei Töchtern im Alter von fünf und sieben Jahren begann - ganz klassisch - seine Karriere als Koch und zwar bei den Maschseeterrassen in Hannover, ein Job, für den man besonders stressfest sein muss. An die Kochausbildung schloss er eine Ausbildung zum Kaufmannsgehilfen im Hotel- und Gaststättengewerbe an - wichtige Voraussetzung, um später verantwortliche Positionen im Hotelgewerbe besetzen zu können. Danach sammelte Rathkolb Erfahrungen in vielen Betrieben ganz unterschiedlicher Ausrichtung. So war er unter anderem als Bankett-Service-Leiter im Mövenpick-Parkhotel in Frankfurt am Main tätig, Betriebsassistent bei der Firma Rosenberger in Österreich, Geschäftsführer des Wurst-Basars in Hannovers, Service-Leiter des Vier-Sterne-Golf-Hotels Stromberg, Resident Manager im Median in Hannover-Lehrte, einem Tagungshotel, und zuletzt Hoteldirektor im Hotel Seeblick in Bad Gandersheim. Mit rund siebzig Mitarbeitern managt Rathkolb in Rinteln gewissermaßen ein ausgewachsenes mittelständisches Unternehmen innerhalb der Unternehmensgruppe. Alle drei Betriebe laufen bestens, an dem grundsätzlichen Konzept, so Rathkolb, sei deshalb nichts zu verändern - nur Kleinigkeiten und die eine oder andere neue Idee zu verwirklichen. So soll beispielsweise künftig Frühstücksbüfett auch im Gewölbekeller des Ratskellers angeboten werden - einfach deshalb, weil für größere Gruppen oft im "Stadtkater" selbst zu wenig Platz ist. Die Wesergold-Kantine in Exten hat gerade eine neue Küche bekommen - Rathkolb will sie mit einer bayerischen Spezialitätenwoche zünftig eröffnen. Und ein erstes Stadtfest, an dem sich der Waldkater traditionell beteiligt, steht auch bereits im Terminkalender: Die Rintelner Weintage.

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare