weather-image
14°
Schalmeienkapelle reagiert auf kurzfristige Absage

Theaterabend kurzerhand zum Konzert umfunktioniert

Warber (jp). Großes Pech für die Schalmeienkapelle Meinsen-Warber: Schon lange hatten sich die Schalmeienspieler auf den "Plattdeutschen Abend" im Warber Krug gefreut, bei dem neben der eigenen Musik ein Schwank der Freilichtbühne Stöckse zum Besten gegeben werden sollte.

Die Musiker machen aus der Situation das Beste - und spielen.

Seit Jahren unterhält die Kapelle ausdem Bückeburger Norden enge Kontakte zu dem Theater-Ensemble aus der Nähe von Nienburg. Nur wenige Stunden vor Beginn musste die Freilichtbühne ihr Gastspiel jedoch auf Grund eines schweren Krankheitsfalles absagen. "Wir waren wirklich wie am Boden zerstört", so der Vorsitzende der Schalmeienkapelle, Werner Winkelhake. "In dieser kurzen Zeit konnten wir natürlich auch niemandem mehr absagen." So entschieden sich die Musiker dafür, aus der Situation das Beste zu machen. Unter Leitung ihres Kapellmeisters Alexander Köchling bestritten sie den Abend auf dem Saal des Warber Krugs kurzerhand allein.

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare