×

Theater aus der Truhe

HAMELN. In neuer Truhe, mit ausgefeilter Technik und frischem Bühnenbild waren die Aufführungen für die Senioren ein Genuss.

Die sieben Streiche von „Max und Moritz“ verfolgten die Bewohner gebannt. Einzelne Textpassagen von Wilhelm Busch wurden mitgesprochen. Dann wurde die Bühne für „Rumpelstilzchen“ umgebaut und nachmittags noch für „Den Fischer und seine Frau“ So wanderte Herr Hildebrand mit seinem Marionettentheater den ganzen Tag über in die einzelnen Wohnbereiche vom Tönebön-Seniorenheim und überall wurde das kleine Theater begeistert empfangen. Besonders anrührend war der Kontakt der Senioren mit den Puppen. Fröhliche Lieder erklangen zum Abschluss jeder Vorführung.PR




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt