weather-image
17°
Wafa Ibrahim aus dem Libanon lebt seit 1993 in Bad Münder / Sprache und Tugenden angenommen

Termine einhalten und nie zu spät kommen

Bad Münder (lil). „Verstehen Sie Deutsch?“ Diese Frage hört Wafa Ibrahim des Öfteren. „Einige Leute denken: Wer ein Kopftuch trägt, versteht kein Deutsch“, sagt die 33-jährige gebürtige Libanesin. 1988 ist sie mit ihrer Mutter und ihren drei Geschwistern wegen des Krieges nach Deutschland ausgewandert, zwei Jahre später folgten ihr Vater und die anderen Geschwister. „Man kann nicht in einem Land leben, in dem man die Sprache nicht spricht“, davon ist Ibrahim fest überzeugt.

270_008_5096976_lkbm_0202_2812_Wafa_Ibrahim.jpg


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt