Tempo-Messungen bei der Grundschule in Bad Münder

BAD MÜNDER. Ein lachendes Gesicht als Lob, ein trauriges als Warnung: Wer mit dem Auto auf der Wallstraße in Richtung Süntelstraße unterwegs ist, bekommt einen der Smileys angezeigt – von einem Geschwindigkeits-Messgerät der Firma Avacon. Jedes Fahrzeug, was an der Grundschule vorbeifährt, wird registriert.

Planungen für mehr Sicherheit: Polizist Ulrich Mathies (von links), Elisabeth Borcherding und Carsten Reiss von der Stadt sowie Frank Glaubitz von Avacon und Grundschulleiter Christoph Schieb beraten, was nach der Geschwindigkeitsmessung folgen soll.
dittrich

Autor

Benedikt Dittrich Redakteur zur Autorenseite


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt