weather-image
Vor Gericht: Raser erkennt den Ernst der Lage nicht / Opfer schwer verletzt / Unfall vermeidbar

Tempo 87 statt 50: Auto erfasst Fußgängerin

Stadthagen/Bückeburg (ly). Das Opfer hatte keine Chance: Mindestens mit Tempo 87 hat ein Autofahrer auf der Stadthäger Bahnhofstraße eine Fußgängerin erfasst und durch die Luft geschleudert. Erlaubt waren 50 Stundenkilometer. Die Frau erlitt mehrere Brüche, Prellungen und Schnittwunden. Sie musste sich einer Operation unterziehen, geht am Stock und steht vor einem weiteren Eingriff. "Meine Mandantin ist für ihr Leben gezeichnet", sagt Rechtsanwalt Dieter Wissgott, der das Opfer vor Gericht vertritt.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt