weather-image
16°

Teatime: Besser als "Frühstück im Grünen"

Von Julia Marre

Hameln. In den Blättern raschelt der Wind, der die weißen Vorhänge des Teepavillons zum Tanzen bringt. Hier, inmitten des Klütwaldes in Janssens Park, wucherten an diesem Wochenende hellgrüne Kringel aus dem Boden, funkelten die Sterne in Rosa und Lila, trugen die Tannenbäume ein rotes Tüllkleid und Schlagzeilen wuchsen neben Klee. Was da los war? Die Künstlerinnen Christiane Steinkamp, Marina Kledzik-Hoyer, Britta Samsen-Huch und Claude Sikora luden zur zweitägigen Ausstellung ins Grüne ein. „Natur – dies scheint mir der, wenn auch kleine, gemeinsame Nenner der Künstlerinnen zu sein“, sagte Rainer Steinkamp in seiner Laudatio.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt