×
Feier im Naturfreundehaus zieht viele Gäste an / Gründungsmitglieder geehrt

TC Lauenstein ist ein halbes Jahrhundert alt

LAUENSTEIN. Das Naturfreundehaus in Lauenstein war gut gefüllt.

Avatar2

Autor

Christian Göke Reporter

Gleich 64 Mitglieder und Freunde des Tennis-Clubs Lauenstein hatten sich für die Feier zum 50-jährigen Bestehen des Vereins in dem Haus eingefunden, um zusammen ein paar schöne Stunden zu verbringen. Jürgen Kiehne begrüßte als Vorsitzender die Ehrengäste.

Der erste Vorstand des Vereins wurde am 10. November 1967 gewählt, wobei Hans-Erich Thoering den Vorsitz übernahm. Ihn unterstützten als stellvertretender Vorsitzender Berend Grützmacher, als Schriftführer Gerd Glenewinkel, als Schatzmeister Walter Buhr und als Sportwart Walter-Erich Neumann. In den folgenden Jahren erlebte der TC Lauenstein wie die ganze Tennisszene in Deutschland einen Boom, der mit internationalen Tennis-Größen wie Björn Borg oder John McEnroe losging und später mit Boris Becker und Steffi Graf den Höhepunkt erlebte. In Hochzeiten waren in Lauenstein gleich 200 Mitglieder im Verein. Nach Hans-Erich Thoering führten Lore Thoering, Sigrid Wolf und Berend Grützmacher den Verein, der derzeit von Jürgen Kiehne, Manfred Kiehne und Jörg Heinrich geführt wird. Als Sportwarte wirkten in den 50 Jahren nach Walter-Erich Neumann noch Dietmar Schabe, Siegfried Warm, Klaus Zimmermann, Gerhard Meyer und derzeit Lars Watermann mit.

Der TC Lauenstein prägte in den letzten 50 Jahren vor allem das gesellschaftliche Leben in Lauenstein und der ganzen Region. So wurde zu Bällen geladen oder aber traditionelle Veranstaltungen wie Wanderungen und Grünkohlessen. Sportlich gab es unzählige Turniere. Besonders gefragt war das Doppelturnier ab 1992, das erst 2012 mangels Teilnehmern eingestellt wurde. Zwischenzeitlich gab es sogar ein eigenes Feld für Junioren U16 sowie Mixed-Mannschaften. Vor dem Doppelturnier führte der Verein von 1976 bis 1993 auch Clubmeisterschaften im Herren-, Damen-, Mixed- und Senioren-Bereich durch.

Der Verein verfügt noch immer über 81 Mitglieder und hat eine sehr gute Infrastruktur, in der alleine im Freiluft-Bereich vier Sand-Tennisplätze für viele Möglichkeiten sorgen. Nach Meinung von Bürgermeister Clemens Pommerening soll der Verein auf Grundlage dieser guten Infrastruktur künftig sein Wirken auf den Nachwuchs konzentrieren, um das gute Vereinsleben auch weiterhin am Leben zu erhalten. Bauen kann der Verein auf die gute Zusammenarbeit mit dem befreundeten TC Benstorf, wie dessen Vorsitzender Frank Dörrie versicherte. Schon in der Vergangenheit haben die Vereine kooperiert. Auch der stellvertretende Lauensteiner Ortsbürgermeister Dr. Wilhelm Koops (Grüne) lobte die viele ehrenamtliche und engagierte Arbeit im Verein und sprach den Verantwortlichen Mut zu, immer weiter in die Jugendarbeit trotz vieler konkurrierender Angebote für die Jugendlichen zu investieren.

Jürgen Kiehne ehrte vor dem geselligen Teil die anwesenden Gründungsmitglieder Berend Grützmacher, Gerd Glenewinkel, Solveig Glenewinkel, Ute-Barbara Schwabe und Dietmar Schwabe. Nach dem Frühstücksbrunch folgte im Naturfreundehaus noch ein Rückblick auf die Geschichte des Vereins, eine Dia-Show, ein TC Lauenstein-Quiz sowie die Kaffeetafel zum Abschluss des kurzweiligen Tages.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt