×
Frenke verteidigt seinen Titel

Tauziehen bei der Feuerwehr

Börry. Es ist die Stunde der kleinen Wehren. Sie bringen die großen mächtig ins Schwitzen und sind am Ende erfolgreich.

So verlief das 3. Ilsetaler Tauziehen der Feuerwehren für die Wehren Frenke, Bessinghausen und Brockensen nach einem Stechen mit Heyen erfolgreich. Sie belegten die ersten drei Plätze. Auf den weiteren Plätzen folgten die Teams aus Heyen, Hajen, Latferde und Börry.

Angesichts der hochsommerlichen Temperaturen wiesen die Organisatoren um Cordt Schünemann ausdrücklich darauf hin, ausreichend viel zu trinken und stellten für jede Wehr einen großen 6er Träger Wasser zur Verfügung.

„Nachdem eine Wehr nicht erschien, musste das geplante Spielsystem geändert werde, sodass jedes Team gegen jedes andere antreten musste. Diese Mehrbelastung war am Ende deutlich sichtbar“, stellte Schünemann fest.

Nach der Vorrunde traten Heyen und Brockensen zum Stechen an. Die Vorbereitung der Brockenser auf Ausdauer machte sich bemerkbar. Sie setzten sich durch. „Die Heyerner hatten schon an den Samtgemeinde-Wettkämpfen in Halle teilgenommen“, fügte der Mitorganisator an. Und: „Ein weiteres Stechen hätten Latferde und Hajen machen müssen. Aufgrund der Wetterlage und schon einiger abgereister Kameraden haben sie sich auf das Ergebnis aus der Vorrunde geeinigt.“

So fand bereits in der Vorrunde auch das Finale statt: Die Feuerwehr Frenke trat dafür gegen die Gallier aus Bessinghausen an. „Mit Spannung erwartet, traten die Sieger der letzten beiden Jahre gegeneinander im direkten Kräftemessen an. Am Ende hat es für das kleine gallische Dorf mit den starken Männern doch nicht gereicht. Die Frenker siegten nach hartem Kampf und freuen sich nun über den Pokal zum zweiten Mal in Folge. Eine große Leistung für das kleine Dorf mit einer starken Wehr und vielen mitgereisten Fans“, bilanzierte Cordt Schünemann. „Wie auch im letzten Jahr siegten die Kinder des Ilsetals über die Feuerwehr-Chefs“, freute sich der Organisator und fügte an: „Eine gelungene Veranstaltung mit rund 60 Akteuren und ebenso vielen Zuschauern, die wir gern im kommenden Jahr wieder anbieten.“ubo




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt