×

Tausende im Garten derÖSSM

Winzlar (ade). Das jährliche Hoffest hat der Ökologischen Schutzstation Steinhuder Meer (ÖSSM) auch in diesem Jahr mehrere Tausend Besucher beschert. Der Ökologische Markt und die Kaffeetafel unter alten Obstbäumen waren vorrangige Anziehungspunkte.

Karl-Heinz Garberding, Leiter derÖSSM, konnte sich über mangelndes Interesse, auch seitens der Politik, an dem Hoffest nicht beklagen. Noch bevor der Ansturm am Nachmittag auf Markt und Kaffeetafel begann, hatten ihm mit Caren Marks und Monika Brüning bereits zwei Bundestagsabgeordnete die Hand gereicht. Solche Besuche lässt Garberding nicht ungenutzt und mit Small-Talk vergehen und schilderte seine Probleme, auf Unterstützung hoffend. Insbesondere die Finanzierung der Kinder-Aktionen macht Garberding zu schaffen. In jedem Jahr würde dieser Bereich erweitert, erzählte er, in jedem Jahr müssten aber auch neue Fördertöpfe gefunden werden, um Qualität und Quantität aufrechterhalten zu können. 8000 Euro benötige die ÖSSM pro Jahr, um Kindern die Natur nahe bringen zu können, um künftige Entscheidungsträger mit ihrer Umwelt vertraut zu machen und zum sorgfältigen Umgang mit der Natur zu erziehen. "Die Kommunalpolitiker haben noch nicht erfasst, wie wichtig dieser Bereich der Bildungsarbeit ist", seufzte Garberding.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt