weather-image
12°
Zehnte Auflage der Openair-Fete der Privat-Brauerei / "Razzle Dazzle" und "Steam" lassen es krachen

Tausende feiern bei Rock und kühlem Bier

Stadthagen (han). Mit fetziger Livemusik hat die Schaumburger Privat-Brauerei am Sonnabend die zehnte Auflage von "Rock auf der Brauerei"über die Bühne gebracht. Bei freiem Eintritt haben es mehrere tausend Besucher bis spät in die Nacht hinein ordentlich krachen lassen.

Als erste heizte die heimische Band "Razzle Dazzle" den Fans ord

Zu Beginn zeigte sich der Himmel zwar bedeckt, es blieb aber bei angenehmen Feiertemperaturen weitgehend trocken. Auch ein später Schauer tat dem Openair-Vergnügen keinen Abbruch. Die Zuhörerzahl erreichte nach Auskunft der Veranstalter eine ähnliche Größenordnung wie in den vergangenen Jahren. "Wir sind äußerst zufrieden", sagte Brauerei-Chef Friedrich-Wilhelm Lambrecht, "und freuen uns schon jetzt auf die Neuauflage im kommenden Jahr." Für eine bunte Rock 'n' Roll-Mischung sorgte die Stadthäger Band "Razzle Dazzle", die nicht mit Lautstärke und fetzigen Rhythmen geizte und nach kleiner Anlaufzeit auch Paare zum Tanzen animieren konnte. In klassischer Besetzung mit Bass, Gitarre, Schlagzeug, Piano, Saxophon sowie Gesang ließen die sechs Musiker die fünfziger und sechziger Jahre wieder aufleben. Sänger Torsten Wilharm gab sich alle Mühe, die anfänglich etwas distanzierten Zuhörer in die Nähe der Bühne zu locken. Als zweiter "Act" stand "Steam" auf dem Programm. Die hannoversche Band um ihren Frontmann Sascha versteht sich als klassische Top-40-Band. Auch wenn zunächst nur wenig getanzt wurde, was sich im Laufe des Abends spürbar änderte - Gemütlichkeit und Partylaune waren trotzdem von Anfang an vorhanden. Angeregte Gespräche und der Genuss frisch gezapften Bieres im Freien trugen ihr Übriges zur guten Stimmung bei - umso mehr, je länger der Abend dauerte.

2 Bilder
Tausende von Musikfans genossen auf dem Brauereigelände fetzige Klänge und frisch gezapftes Bier. Kleines Bild: "Steam" aus Hannover begleitete das Publikum in die Nacht. Fotos: tol


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt