×

Taschen für Patienten genäht

OHR. Unter der Schirmherrschaft des Landfrauenvereins Hameln hat die Kreativ-Gruppe der Landfrauen in Ohr trendige Umhängebeutel für das Friederikenstift genäht.

Erfolgreiche Projekte benötigen vor allen Dingen eine gute Idee und viel Begeisterung bei der Verwirklichung. Beide Voraussetzungen sind bei der Kreativgruppe in Ohr ausgiebig vorhanden. Entsprechend kann sich das Resultat auch sehen lassen. Letztlich wurden von den fleißigen Näherinnen 43 trendige Stoffbeutel genäht und jetzt an die Diakonin des Friederikenstifts, Ilse-Dore Grahe, übergeben. Für die Übergabe der Schultertaschen für Patienten war sie extra aus Hannover angereist, um sich bei den wohltätigen Spenderinnen zu bedanken. Gedacht sind die Tragetaschen für Patientinnen, die darin diskret und praktisch ihre Sekretbeutel mitführen können. Bei den Teilnehmerinnen an dem Projekt wird die große Wertschätzung ihrer Nähkünste und die dafür empfangene Dankbarkeit noch lange in Erinnerung bleiben. Gleichwohl laufen schon die Planungen für das nächste soziale Projekt – wieder basierend auf einer pfiffigen Inspiration.

Die kreativen Damen aus Ohr helfen gern. FOTO: Birgit Dörnte



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt