×
"Lord of the Dance" gastiert in der Kampa-Halle / Vorverkauf läuft

Tanzprojekt auf Jubiläumstournee kommt auch in die Weserstadt

Minden. Zehn Jahre "Lord of the Dance" - Michael Flatleys Tanzprojekt macht auf der Jubiläumstournee Station in der Weserstadt. Am Sonnabend, 17. Januar 2009, gibt der Tanzlord ein Konzert in der Kampa-Halle. Beginn: 20 Uhr. Karten gibt es ab sofort im Vorverkauf.

Seit zehn Jahren begeistert Lord of the Dance das Publikum in aller Welt. Mehr als drei Millionen Zuschauer bei 650 Auftritten allein im deutschsprachigen Raum, weitüber 70 Millionen international haben Lord of the Dance zum populärsten Showereignis der Gegenwart gemacht. Die Begeisterung der Zuschauer für die spektakuläre Stepp-Show kennt offenbar keine Grenzen. Wegen der enormen Nachfrage kehrt die Tourneeproduktion im Herbst/Winter 2008/2009 nach Deutschland zurück. Die Jubiläumstour mit mitreißenden Auftritten der irischen Stepp-Revolutionäre bietet der Fangemeinde die Gelegenheit zu einem eindrucksvolles Wiedersehen. Lord of the Dance zeigte eine neue Entertainment-Dimension auf. Das "Klacken der Killerhacken" erlebte einen Siegeszug ohne Beispiel. Die Synthese aus Tanz, Folklore und Show, die sich vom Geheimtipp zum phänomenalen Publikumsmagneten entwickelte, bleibt das heißeste Konzertticket der Showgeschichte. "Stepp wie Donnerhall" oder "furios und überzeugend" lauteten zwei beispielhafte Schlagzeilen, während an anderer Stelle ein "titanenhafter Auftritt mit Können, Kunst und Körper" gerühmt wurde. Die angloamerikanischen Medien benutzten Superlative wie "Weltweit die Besten" (Los Angeles Times), "Unfassbar" (Time Magazine) und "Die Welt liegt ihnen zu Füßen" (New York Times). Lord of the Dance ließ in der Publikumsgunst alle anderen Höhepunkte des Showbusiness, des Entertainments, der Rock- und Popmusik weit hinter sich. Die mit audiovisueller Opulenz ausgestattete Show verbindet Folklore, Hightech-Popart sowie irisch-amerikanischen Stepptanz mit Flamenco-Affinität zu einer rhythmischen,melodischen und optischen Revue, die ihresgleichen sucht. Karten kosten im Vorverkauf zwischen 37 und 71,50 Euro (inklusive Gebühr). Es gibt sie ab sofort bei den bekannten Vorverkaufsstellen und im Internet unter: www.karten-online.de




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt