×

Tagesausflug zum Schiffshebewerk

BAD MÜNDER. Das Schiffshebewerk Scharnebeck und die Stadt Lüneburg waren Ziele der Senioren-Union Bad Münder bei ihrem Tagesausflug.

Das Schiffshebewerk wurde als größtes Doppel-Senkrecht-Schiffshebewerk der Welt erstellt. Die 35 Teilnehmer staunten über dieses besondere Bauwerk. Es bietet Frachtschiffen die Möglichkeit, eine Höhe von 38 Metern zu überwinden. Die Planung des Hebewerks zog sich über Jahrzehnte hin. Um eine Verbindung zwischen Elbe (Artlenburg) und Mittellandkanal (Wolfsburg) zu schaffen, bauten Ingenieure in acht Jahren Bauzeit den Elbe-Seitenkanal. Auf der gesamten Strecke des Elbe-Seitenkanals wird ein Höhenunterschied von 61 Metern überwunden. Davon überbrückt die Schleuse Uelzen 23 Meter und die restlichen 38 Meter das Schiffshebewerk Scharnebeck. In Betrieb genommen wurde die Wasserstraße Elbe-Seitenkanal mit einer Länge von 115,2 Kilometern am 15. Juni 1976. Die Baukosten beliefen sich alleine für das Schiffshebewerk auf 152 Millionen DM und die Gesamtkosten inkl. des ElbeSeitenkanals beliefen sich auf 1,7 Milliarden DM. Das erste Schiff wurde am 5. Dezember 1975 mit den Trögen des Schiffshebewerkes gehoben. Eine Durchfahrt durch das Schiffshebewerk inkl. Einfahrt, Hebe- oder Senkvorgang und Ausfahrt dauert 15 Minuten.

Detailinformationen erhielten die Senioren im Informationszentrum.

Anschließend erlebten die Senioren die Altstadt von Lüneburg mit einer Führung rund um das Rathaus. Das „Weiße Gold“ hat Lüneburg einst reich gemacht und es war ein mächtiger Bündnispartner der Hanse. Das haben die Salzherren, die Sülfmeister, in Lüneburg auch an ihren prächtigen Backsteinhäusern zum Ausdruck gebracht. Im ehrwürdigen Rathaus wird seit 750 Jahren präsentiert und regiert. Die Führung endete mit einem gemütlichen Kaffeetrinken, bevor die Heimreise angetreten wurde. Es war ein interessanter Ausflug, dessen waren sich alle sicher.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt