×
Lindhorster Trägerverein stellt Fahrzeug und dessen Funktionen vor

Tag der offenen Bürgerbus-Tür

Samtgemeinde Lindhorst. Einsteigen, platznehmen und probefahren können die Einwohner der Samtgemeinde und andere Gäste am Tag der offenen Bürgerbus-Tür. Am Sonnabend, 11. April, wollen der Bürgerbusverein der Samtgemeinde Lindhorst und die Schaumburger Verkehrsgesellschaft damit noch einmal feierlich den Bürgerbus in der Samtgemeinde einführen. Ab 12 Uhr geht es am Hof Gümmer in Lindhorst mit dem Programm los.

In erster Linie sollen die Besucher den Mercedes Sprinter in Augenschein nehmen. Nachdem der Verein das Leihfahrzeug wieder abgegeben und inzwischen das eigene Fahrzeug in Empfang genommen hat, will er den Tag nutzen, um dieses der Öffentlichkeit zu präsentieren. Potenzielle Fahrgäste sollen sich von dem „sicheren Einstieg mit der absenkbaren Trittstufe“, dem „komfortablen Zugang zu allen Sitzplätzen“ und den „bequemen Sitzen“ überzeugen. Vereinsvorsitzender Hans Bielefeld kann jetzt auch allen, die mit großem Gepäck, Rollatoren oder Kinderwagen unterwegs sind, sagen: „Wir haben einen großen Stauraum.“ Am 11. April werde es nicht nur genug Gelegenheit zur Besichtigung des Busses geben, ab 14 Uhr seien die Gäste zum Probefahren zur nächsten Haltestelle und zurück eingeladen.

Etwa bis 16 Uhr wird laut Bielefeld die Veranstaltung dauern, zu der der Verein auch ein Rahmenprogramm entworfen hat. Der Lindhorster Spielmannszug wird eine Stunde Musik machen und für Kinder gibt es ein Glücksrad. Für die Verpflegung werden Bratwürste, Pommes, Waffeln und Getränke angeboten.

Zurzeit ist der Verein mit der Akquisition der Sponsoren beschäftigt. Zwei Betriebe haben bereits einen Werbeaufdruck auf dem Bus bekommen, weitere hätten Interesse bekundet, sagt Bielefeld, der mit rund zehn Werbepartnern rechnet. Mit der Entwicklung des Fahrgastaufkommens ist der Vorsitzende zufrieden. Von Januar auf Februar stieg die Zahl von 85 auf 122 im Monat. bab

Hereinspaziert: Die ehrenamtlichen Fahrer des Bürgerbusses laden zur Probefahrt ein. pr.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt