weather-image
23°
Anstieg der Berechtigungsscheine in diesem Jahr um 60 Prozent auf insgesamt 1090

Tafel sucht zwei neue Vorstandsmitglieder

Hameln. Unbestritten ist für die Hamelner Tafel in Hameln, Aerzen, Emmerthal und Hessisch Oldendorf die steigende Zahl der Flüchtlinge eine Herausforderung. Verständigungsschwierigkeiten erschweren dabei derzeit die Ausgabe der Lebensmittel. Im Jahr 2015 stieg die Zahl der neu ausgegebenen Berechtigungsscheine um 404 Scheine, das sind 60 Prozent, auf jetzt 1090. Dahinter stehen 2408 Menschen. Im Durschnitt werden wöchentlich an 343 Berechtigte Lebensmittel ausgeteilt, damit versorgt werden 760 Personen. Das Angebot reicht für alle und auch für die Weitergabe an Lebensmittel an das Obdachlosenheim, Café Incognito, das Frauenhaus und den Kuckuck. Die Tafelmitarbeiter überlegen allerdings, einen zusätzlichen Ausgabetag am Montag in Hameln anzubieten. Außerdem soll der Kühl- und Lagerraum erweitert werden, berichtete Vorsitzender Bernd Timm. Er sucht derzeit einen Nachfolger im Vorstandsteam. Der Vorstand besteht aus sechs Personen. Zur Mitgliederversammlung im Frühjahr 2016 will neben Timm als Vorsitzender auch die Beisitzerin Sabine Özbek aufhören. Zu den Aufgabengebieten des Vorsitzenden gehören die Organisation des Tafelbetriebes, die Öffentlichkeitsarbeit und die Akquirierung von Spenden. Wer sich zutraut, mit anderen Vorstandsmitgliedern die Hamelner Tafel weiterzuentwickeln, ist jederzeit willkommen oder meldet sich bei Bernd Timm unter 0160/7718670.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt