×
Dioxin-Skandal sorgt für Überangebot / Dieter Hainer: „Wir haben die Eier kontrolliert“

Tafel kämpft mit Eierflut: 30-fache Menge

Bad Münder (st). Uwe Wenzel vom münderschen Tafelteam und seine Kollegen kommen mit dem Packen gar nicht mehr hinterher – die soziale Einrichtung wird seit dem Dioxin-Skandal geradezu überschwemmt mit Eiern. Der Kühlraum ist voll. Im linken Regal: Eier. Im rechten Regal: Eier. Im Regal an der Kopfseite: Eier. „Wir haben rund die 30-fache Menge auf Lager im Vergleich zu vorher“, sagt Wenzel. Bedeutet das jetzt, dass bei der heutigen Tafelausgabe verseuchte Eier an die bedürftigen Kunden verteilt werden? „Nein“, sagt Tafel-Chef Dieter Hainer. „Wir haben einen Großteil der Eier kontrolliert. Die sind unbedenklich.“

Angebot auswählen und weiterlesen.

NDZ.de Standard

Alle de+ Inhalte, NDZ Mobil-App

*0,99 € im ersten Monat. Anschließend 6,95 € monatlich.

 

0,99* €

monatlich

Jetzt testen
Hilfetext anzeigen
NDZ Digital

Digitales Komplettpaket: alle de+ Inhalte, E-Paper (auch App), NDZ Mobil-App, historisches Digitalarchiv, NDZ-Zeitreise

21,45 €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt