×

Tabellenführer trifft auf das Schlusslicht

Kreisliga (seb). Der Spitzenreiter empfängt den Tabellenletzten. Exten trifft auf die Bückeburger Reserve. Für die Eintracht ein ganz schweres Spiel, denn die Riesner-Elf kann nur verlieren.

Sollte der TSV Exten gewinnen, sprechen alle von einem Pflichtsieg. Schon ein knapper Sieg oder sogar Punktverluste kämen einer Blamage gleich. Wenn der TSV aber seine normale Leistung abruft, kann der Spitzenreiter nur als Sieger vom Platz gehen. Die VfL-Reserve will sich in die Winterpause retten, den Abstand auf die Nichtabstiegsplätze nicht zu groß werden lassen. "Die körperliche Fitness ist nicht vorhanden. Zuletzt spielten viele A-Jugendliche, doch uns fehlte die Cleverness, die spielerische Überlegenheit in Tore umzuwandeln. Wir werden in Exten tief stehen und auf einen Konter hoffen", erklärt Trainer Martin Neubert, der ohne Verstärkungen antritt.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt