weather-image
VfR Evesen zum Derby am Sonntag im Bornemann-Stadion

SVO will kein Punktelieferant sein

Bezirksliga (jö). Der SV Obernkirchen kommt aus seiner Rolle des Punktelieferanten nicht mehr heraus. Für den Tabellenletzten stehen zwei Derbys an: Am Sonntag will der VfR Evesen einen Sieg im Bornemann-Stadion landen und am Dienstag kommt im Nachholspiel der FC Stadthagen.

Nach drei Unentschieden infolge will der VfR Evesen mit Attila B

Obwohl es für Obernkirchen um nichts mehr geht und obwohl der vereinsinterne Schwerpunkt auf der Reserve liegt, die zukünftig in der Leistungsklasse spielen soll, verspricht Trainer Lars Deppe für das Spiel gegen Evesen Gegenwehr: "Wir werden uns in keinem Spiel kampflos ergeben." Am Sonntag beim Tabellenzweiten SSG Halvestorf war Deppe trotz der 1:5-Niederlage sogar stolz auf seine Mannschaft, die aus der Not zusammengewürfelt wurde. Er selbst konnte bei der Gelegenheit als Spieler auch mal Bezirksligaluft schnuppern. Für Sonntag sieht die Lage wieder freundlicher aus. Außer Ludwig Castaldo, Anthony Watts, Bastian Nonnenberg und Mike Linde stehen wahrscheinlich wieder alle zur Verfügung. Holger Kowalski, Srdan Petrovic und Martin Kracht verstärken allerdings nur noch die Zweite. Aus dem Lager des designierten Absteigers gibt es zwei weitere Personalnachrichten: Der SVO reaktivierte Ronny Bork, der bis zum Saisonende zugesagt hat, und der Betreuerstab wir zukünftig von Peter Klabunde unterstützt. Trainer Frank Malisius vom VfR Evesen geht mit hoher Ernsthaftigkeit an die Aufgabe in Obernkirchen heran. "Es wird ein schweres Spiel für uns, weil ein Sieg Pflicht ist", meint er. Dass es am letzten Wochenende wieder zu keinem Sieg reichte, machte Malisius traurig: "Wir belohnten uns für unser gutes Angriffsspiel leider wieder nicht mit Toren." Selbst Großchancen aus einem Meter Entfernung wie die von Sergej Krebel wurden vergeben. Außerdem bemängelt Malisius, dass Evesen zu viele Gegentore in Situationen bekommt, in der die Mannschaft in der Defensive in Überzahl ist. Nach dem Spiel in Obernkirchen hat der VfR Evesen am Dienstag den Aufstiegsaspiranten SSG Halvestorf zu Gast.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt