weather-image
Deutliche 0:5-Derbyniederlage gegen den stärkeren VfR Evesen

SVO immer einen Schritt zu spät

Bezirksliga (jö). In Obernkirchen gab es gestern keinerleiÜberraschungen. Der VfR Evesen gewann das Derby beim Tabellenletzten standesgemäß und mühelos mit 5:0.

VfR-Torjäger Alexander Schröder (r.) blieb in Obernkirchen am So

Die Gäste hatten das Spiel zur Pause bereits entschieden und ließen es gegen das ersatzgeschwächte Schlusslicht in der zweiten Halbzeit langsamer angehen, um die Kräfte für das Spiel am Dienstag gegen Halvestorf zu schonen. Der mit zwei A-Junioren angetretene SV Obernkirchen kam in dieser Phase etwas besser ins Spiel, hatte aber keine große Tormöglichkeiten. An eine Wende war ohnehin nicht zu denken. Das Schlusslicht hatte aufgrund der deutlichen und verdienten Eveser 4:0-Pausenführung längst in eine Niederlage eingewilligt. Die Leistung der Platzherren in der ersten Halbzeit war extrem dürftig. Evesen war immer einen Schritt schneller am Ball und fand Raum für seine Angriffe vor, die teilweise sehr schön vorgetragen wurden. Alexander Schröder erzielte bereits in der 10. Minute nach einem SVO-Ballverlust im Aufbau die 1:0-Führung der Gäste. Nico Felix erhöhte nur Sekunden später mit einem 20-Meter-Schuss auf 2:0. Auf Flanke von Attila Boyraz baute Bastian Schmalkoch das Resultat in der 32. Minute auf 3:0 aus. Zwei Minuten vor der Pause erzielte Alexander Rettig mit einem 18-Meter-Schuss das 4:0 des deutlich überlegenen VfR Evesen. Obernkirchen war weit von den Gegenspielern entfernt. In der zweiten Halbzeit plätscherte das Spiel vor sich hin. Das 5:0 erzielte Bastian Schmalkoch in der 90. Minute. SVO: Nöcker, Cristoph Keich, Bertram, Vinke (61. Cicek), Schmeding, Appel, Wagner, Jerger, Bergmann, Pinecker, Deppe (64. Uzuneminoglu). VfR: Büscher, Drewes (46. Nowak), Wirtz (70. Gutsch), Biskup, Humke, Krebel, Felix (38. Adsiz), Boyraz, Rettig, Schmalkoch, Schröder.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt