×
Kreisklassist gewinnt das Hallenturnier des TSV Algesdorf um den Cup der Volksbank in Rodenberg

SV Victoria Lauenau düpiert die Kreisligisten

Hallenfußball (peb). Mit dem Sieg des SV Victoria Lauenau endete am Sonnabend das Sparkassen-Masters-Qualifikations-Turnier des TSV Algesdorf in Rodenberg. Der Kreisklassist gewann vor dem Kreisligisten TSV Bückeberge, dem Kreisklassenvertreter SG Rodenberg und dem Kreisligisten und Gastgeber TSV Algesdorf das 21. Hallenturnier um den Cup der Volksbank in Rodenberg.

Zufriedene Gesichter beim Veranstalter TSV Algesdorf und beim Pressesprecher Reinhardt Wille: "Die Zuschauerzahl war in Ordnung, die Stimmung in der Halle war perfekt, das Turnier verliefäußerst fair und in freundschaftlicher Atmosphäre. Nur das Abschneiden des Gastgebers hätte ein wenig besser sein können." Nachdem der SV Victoria Lauenau schon am ersten Tag das Turnier beherrschte, zeigte der Kreisklassist auch am zweiten Tag seine Dominanz. Durch Siege gegen den SC Deckbergen-Schaumburg (3:1) und den TSV Pohle (2:1) und durch das Remis gegen den TSV Algesdorf (0:0) schüttelte die Victoria die Konkurrenz aus Rodenberg, Deckbergen-Schaumburg und Algesdorf ab. Nur der TSV Bückeberge hielt das Rennen um den Turniersieg durch die drei Erfolge gegen Riehe (4:2), Rodenberg (2:0) und Enzen (4:0) bis in die Endphase des Turniers offen. Im vorletzten Spiel des Turniers zwischen dem SV Lauenau und dem TSV Bückeberge musste die Entscheidung fallen. Bückeberge brauchte einen Sieg, Lauenau hätte ein Unentschieden gereicht. Vom Anpfiff an entwickelte sich eine spannende Partie, die lange Zeit auf des Messers Schneide stand. Am Ende gewann Lauenau mit 3:2 und machte damit den Turniersieg perfekt. Der SV Victoria Lauenau kassierte für seinen Turniersieg neben der Siegprämie und dem Pokal sechs Punkte im Rennen um die Teilnahme an der Sparkassen-Masters-Endrunde. Der TSV Bückeberge kann sich vier Zähler auf seinem Konto gut schreiben, die SG Rodenberg drei und der TSV Algesdorf einen Punkt. Gleich zwei Keeper wurden von der Jury zu den besten Torleuten des Turniers gewählt: Carsten Sanny vom TSV Algesdorf und Stefan Duda vom TSV Pohle. Die Torjägerkrone gewann Marc Siekmann vom SV Victoria Lauenau mit sieben Treffern vor Michael Schulz vom TSV Bückeberge mit sechs Toren. Die Ergebnisse am Freitag: Rodenberg - Riehe 3:0, Lauenau - Enzen 3:1, Pohle - Bückeberge 0:7, Algesdorf - Deckbergen-Schaumburg 1:0, Rodenberg - Enzen 2:1, Riehe - Lauenau 0:6, Algesdorf - Pohle 4:0, Bückeberge - Deckbergen-Schaumburg 0:1, Riehe - Enzen 2:3, Rodenberg - Lauenau 0:4, Bückeberge - Algesdorf 5:0, Pohle - Deckbergen-Schaumburg 0:2. Die Tabelle am Freitag: 1. SV Victoria Lauenau 13:1/9, 2. TSV Bückeberge 12:1/6, 3. SC Deckbergen-Schaumburg 3:1/6, 4. TSV Algesdorf 5:5/6, 4. SG Rodenberg 5:5/6, 6. TuS SW Enzen 5:7/3, 7. TuS Riehe 2:12/0, 8. TSV Pohle 0:13/0. Die Ergebnisse am Sonnabend: Algesdorf - Enzen 2:0, Lauenau - Deckbergen-Schaumburg 3:1, Bückeberge - Riehe 4:2, Rodenberg - Pohle 5:0, Algesdorf - Lauenau 0:0, Riehe - Deckbergen-Schaumburg 4:0, Rodenberg - Bückeberge 0:2, Pohle - Enzen 1:2, Algesdorf - Riehe 2:3, Rodenberg - Deckbergen-Schaumburg 1:1, Bückeberge - Enzen 4:0, Lauenau - Pohle 2:1, Rodenberg - Algesdorf 2:2, Enzen - Deckbergen-Schaumburg 0:4, Lauenau - Bückeberge 3:2, Riehe - Pohle 1:0. Die Abschlusstabelle: 1. SV Victoria Lauenau 21:519, 2. TSV Bückeberge 24:6/15, 3. SG Rodenberg 13:10/11, 4. TSV Algesdorf 11:10/11, 5. SC Deckbergen-Schaumburg 9:9/10, 6. TuS Riehe 12:18/9, 7. TuS SW Enzen 7:18/6, 8. TSV Pohle 2:23/0.

3 Bilder
Stefan Duda vom TSV Pohleüberzeugte als bester Keeper.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt