×
TSV Steinbergen schlägt TuS Lindhorst 2:1 / SV Viktoria Lauenau bezwingt den TSV Krankenhagen mit 4:3

SV Obernkirchen II 2:1-Sieger im Stadtduell gegen Juventus

Leistungsklasse (luc). Durch einen 2:1-Erfolgüber den TuS Lindhorst baute der TSV Steinbergen die Tabellenführung in der Leistungsklasse weiter aus, da der bisherige Tabellenzweite MTV Obernkirchen im Ortsderby der Reserve des SV Obernkirchen mit 1:2 unterlag. Neuer Tabellenzweiter ist SV Victoria Lauenau nach einem 4:3-Erfolg über den TSVKrankenhagen.

VfR Evesen II - SV Hattendorf 4:1. Durch Daniel Burk (19.) führte der Gast nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit zur Pause mit 1:0 bei der Reserve des VfR Evesen. Nach dem Seitenwechsel spielte der Gastgeber konzentrierter auf und nutzte die sich ihm bietenden Möglichkeiten konsequent aus. Nach dem 1:1-Ausgleich durch Julian Reygers (51.) brachte ein Doppelschlag durch Münster (60.) und Pineker (61.) den VfR mit 3:1 in Führung. Der Treffer zum auch in dieser Höhe verdienten 4:1-Endstand fiel erneut durch Pineker (81.). MTV Obernkirchen - SV Obernkirchen II 1:2. In einem guten und bis zum Schlusspfiff spannenden Ortsderby setzte sich die Reserve des SV aufgrund einer kämpferisch starken Leistung letztlich nicht unverdient mit 2:1 beim Tabellenzweiten durch. Emmanuel Olawuyi (35.) brachte den Gastgeber zur Pause mit 1:0 in Führung. Nach dem 1:1-Ausgleich durch Alexander Thomas (60.) verlor der MTV die Souveränität und der SV kam immer besser ins Spiel. Geylani Adsiz (68.) erzielte den Treffer zum 1:2-Endstand. TuSG Wiedensahl - SG Rodenberg 4:6. Im Zeichen zweier schwachen Abwehrreihen stand die Begegnung zwischen der TuSG Wiedensahl und der SG Rodenberg. Sven Nieszeri (11.) brachte den Gast mit 1:0 in Führung, Marco Krechlok (34.) erzielte den 1:1-Ausgleich. Durch Kai Arpke (44.) führte die TuSG zur Pause mit 2:1. Nach dem 2:2-Ausgleich durch Denis Hillmann (50.) erzielte Sebastian Abel nur vier Minuten späterdie erneute Wiedensahler Führung. Bereits im Gegenzug war Sven Nieszeri zum 3:3 erfolgreich. Nachdem 3:4 durch Timo Gerland (65.) baute Stephan Steep die Rodenberger Führung auf 3:5 aus. Detlef Bulmahn konnte zwar noch einmal auf 4:5 verkürzen (74.), doch in der 84. Minute markierte Timo Gerland das 4:6. ASC Pollhagen/Nordsehl - SC Möllenbeck 0:3. Während der Gastgeber einige gute Möglichkeiten insbesondere in der Schlussphase der Begegnung nicht verwerten konnte, schloss Dennis Nottmeier zwei Konterangriffe (31. und 44.) zur Möllenbecker 2:0-Pausenführung ab. Der Gastgeber bestimmte nach dem Seitenwechsel zwar die Begegnung, zu zählbaren Erfolgen kam er jedoch nicht. In der Schlussminute war Marco Wattenberg mit einem Freistoß durch die Mauer zum 0:3-Endstand erfolgreich. SV Victoria Lauenau - TSV Krankenhagen 4:3. Nachüberlegen geführter erster Halbzeit führte der Gastgeber durch zwei Treffer von Arndt Reinecke (10. und 32.) zur Pause verdient mit 2:0 gegen den TSV Krankenhagen. Ein Doppelschlag durch Dean Rusch (52.) und Sven Wollbrink (53.) gab der Begegnung eine Wende. Der Gast spielte nun stärker auf undging durch Dominik Melcher (77.) mit 3:2 in Führung. Erst in der Schlussphase fand der SV wieder zu seinem Spiel und kam durch Marco Rauf zum 3:3-Ausgleich (85.). Unmittelbar vor dem Schlusspfiff fiel durch Arndt Reinecke der Lauenauer Siegtreffer. TSV Steinbergen - TuS Lindhorst 2:1. In einem guten Spiel ging der starke Gast durch Brunkhorst (18.) mit 1:0 in Führung. Ein Doppelschlag noch vor dem Pausenpfiff sorgte für die Entscheidung zugunsten des TSV. Nach dem 1:1-Ausgleich durch Steven Schober (29.) erzielte Mario Deerberg (33.) den Steinberger Siegtreffer. SW Enzen - SC Rinteln II 4:2. Nach einer Vorlage von Patrick Schönemann brachte Georg Schmal (25.) den Gastgeber mit 1:0 in Führung. Patrick Schönemann erhöhte nach einem Pass von Georg Schmal auf 2:0 (41.). Per Foulelfmeter verkürzte Olaf Kober nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit zum 2:1-Pausenstand (44.). Nach dem Seitenwechsel kam der Gastgeber immer besser ins Spiel und erhöhte durch Georg Schmal auf 3:1 (48.). Nach einer Vorlage von Müller war erneut Georg Schmal zum 4:1 erfolgreich (60.). Der Gast, der immer wieder mit gefährlichen Konterangriffen vor dem Enzer Tor auftauchte, konnte durch Spieß nur noch zum 4:2-Endstand verkürzen (75.). Beckedorfer SV - TSV Exten II 0:1. Trotz der bislang besten Saisonleistung unterlag Schlusslicht Beckedorfer SV der Reserve des TSV Exten mit 0:1. Während der Gastgeber einige gute Möglichkeiten nicht verwerten konnte, erzielte der Gast in der 80. Minute durch Ralf Schüler das Tor des Tages. In der 87. Minute musste der Extener Michael Hellmig nach einer Ampelkarte vorzeitig den Platz verlassen.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt