weather-image

SV Nienstädt in Hiddestorf

Bezirksliga (jö). Selten war ein Sieg glücklicher als der des SV Nienstädt am Sonntag in Stadthagen.

Die nun auf den 14. Tabellenplatz vorgerückte Mannschaft von Spielertrainer Torben Brandt trug fußballerisch herzlich wenig zum Erfolg bei. In der Nienstädter Mannschaft gab es nur wenig Lichtblicke: Tayfun Dizdar bewies bei seinem Tor sicheren Instinkt und Stefan Horstmann machte als Abwehrchef ein starkes Spiel. Der SV Nienstädt tritt heute um 19.30 Uhr beim Tabellenachten SV Eintracht Eintracht Hiddestorf. Der gesperrte Spielertrainer Torben Brandt studierte Hiddestorf beim Sieg über Rinteln. Er sah eine Mannschaft, die andiesem Tag spielfreudig wirkte, hinten aber Lücken hatte.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt