×
Personalsorgen auf beiden Seiten vor dem Top-Spiel / Exten leichter Favorit

SV Engern und TSV Exten müssen auf einige Hochkaräter verzichten

Kreisliga (seb). Nach elf Spielen ohne Niederlage erwischte es den Tabellenführer TSV Exten jetzt zweimal hintereinander. Das 0:3 in Sachsenhagen fiel um ein, zwei Tore zu hoch aus. Die Eintracht war nicht das schlechtere Team, doch konnten sich die Riesner-Mannen keine hundertprozentige Torchance erspielen. Jetzt tritt der angeschlagene Tabellenführer im Spiel der Wochebeim heimstarken SV Engern an.

Die Hausherren boten bei der 1:2-Niederlage in Obernkirchen eine schlechte Leistung. "Meine Elf hat durch die Bank weg versagt", urteilt Trainer Günther Buchholz. "Auge" schiebt die Favoritenbürde klar den Extenern zu: "Der TSV hat eine starke Mannschaft. Wir müssen dagegenhalten und Leidenschaft zeigen. Jeder Spieler muss gewillt sein, besser als sein Gegenspieler zu sein. Nur so können wir bestehen." Die personelle Situation bleibt weiter angespannt. Metin Özkan, Dennis Karg und Simon Whalley stehen weiter nicht zur Verfügung. Eintracht-Trainer Bernd Riesner musste im Gipfeltreffen in Sachsenhagen ohne sieben Stammspieler auskommen. Kurzfristig fiel noch Dennis Luthe mit einer Grippe aus. Auch im Spiel beim Tabellenachten ist wenig Besserung in Sicht. Riesner hofft, dass Luthe wieder gesund wird. Auch Vadim Bender ist wieder dabei. Die jungen Nachwuchsspieler haben ihre Sache gut gelöst. Das Engagement war bei jedem Akteur vorhanden, nur fehlte es im Angriff an der Durchschlagskraft. "Wir haben bis zum Strafraum gut mitgespielt, aber dann war Schluss. Die zwei Niederlagen werfen uns nicht aus der Bahn. Aber wir müssen wichtige Leute ersetzen. Und dies ist nicht so einfach", analysiert Riesner. Vor dem SV Engern sei dem Eintracht-Coach nicht bange. Wichtig sei es, lange ohne Gegentor zu bleiben und in der Offensive noch konsequenter aufzutreten.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt