×
Warum der Regenwurm für uns so wichtig ist

Superheld in Wald und Wiese

WESERBERGLAND. Um gleich mit einem uralten Irrglauben aufzuräumen: Keinesfalls leben beide Teile weiter, wenn der Regenwurm in der Mitte durchgeteilt wird. Richtig ist: Wird das Hinterende abgetrennt, kann er es wieder ausbilden. „Das ist schlau, wenn er zum Beispiel von einem Fressfeind gepackt wird.“ Sagt Sabine Klingelhöfer, Diplom-Ingenieurin für Gartenbau. In unserer Serie „Einfach tierisch“ geht es heute um den Regenwurm.

Kerstin Hasewinkel

Autor

Kerstin Hasewinkel Ressortleiterin zur Autorenseite
Angebot auswählen und weiterlesen. NDZ +

NDZ+

Alle NDZ+ Inhalte, NDZ Mobil-App

Was ist NDZ+ ?

Erster Monat nur 0,99 €

(monatlich kündbar)

Jetzt testen
Hilfetext anzeigen
Tagespass (PayPal)

24 Stunden Zugriff auf NDZ+ & NDZ Mobil-App

1,49 €

einmalig

Hilfetext anzeigen
NDZ Digital

Digitales Komplettpaket:
alle NDZ+ Inhalte, E-Paper (auch App), NDZ Mobil-App, historisches Archiv, NDZ-Zeitreise

22,75 €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt