×

Sturmschäden: Förster drücken aufs Tempo

BAD MÜNDER. Wie sich die Bilder gleichen: 2007 zog Orkan „Kyrill“ eine Schneise der Verwüstung durch die heimischen Wälder, elf Jahre später eiferte „Friederike“ als einer der stärksten Winterstürme seit dem Orkan ihm nach. Und nach ersten Aufräumarbeiten steht derzeit die Sorge vor Borkenkäfer-Befall im Vordergrund.

Jens

Autor

Jens Rathmann Redakteur zur Autorenseite


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt