×

Stürmischer Wind mit Regen

10. November: Mit der Ruhe beim Wetter ist es vorbei. Ab heute übernehmen atlantische Sturmtiefs das Kommando im Weserbergland. Ein erstes Randtief mit Namen „Michael“ zieht in den Oslofjord. Seine Fronten sorgen schon am Vormittag aus Nordwesten für dichte Wolken und Regen, der sich verstärkt. Im Nachmittagsverlauf geht das Ganze in Schauer über, wobei die Sonne gegen Abend vielleicht hier und da noch eine Chance hat. Gleichzeitig legt der frische Südwest-, später Westwind, am Nachmittag in Schauerböen stark bis stürmisch zu. Nachts immer noch Schauer, wobei der Westwind nur langsam schwächelt. Die Temperaturen pendeln zwischen 9 Grad am Tag und 4 Grad in der Nacht. Das Wochenende: sehr wechselhaft, windig und kühl.

Schaumburg-Wetter vor einem Jahr: Bedeckt, leichter Regen, Temperaturen von 2 bis 5 Grad. zaki




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt