weather-image

Stühlerücken in der Samtgemeinde

Samtgemeinde Sachsenhagen (jpw). Die CDU-Ratsfrau Iris Henke-Oelsner hat gestern Abend schriftlich ihren Mandatsverzicht für den Samtgemeinderat erklärt. Grund ist ein Wohnortwechsel. Die Rechtsanwältin war bei der Kommunalwahl 2006 erstmals für die CDU angetreten und hatte im Wahlbereich II mit 51 Stimmen über die Liste den Sprung in den Samtgemeinderat geschafft. Sie gehörte dem Sozialausschuss, Bau-, Planungs- und Umweltausschuss und Schulausschuss an. Nachrücker für Henke-Oelsner ist der Hagenburger Axel Keil, der auf Platz fünf der Liste kandidiert und 75 Stimmen erreicht hatte. Keil gehörte in der vorherigen Wahlperiode dem Samtgemeinderat und dem Rat in Hagenburg an.

Vor der jüngsten Sitzung des Hagenburger Gemeinderates erklärte Matthias Damm (SPD) seinen Mandatsverzicht. Damm war zur Kommunalwahl 2006 erstmals angetreten und mit 138 Stimmen über die Liste in den Rat eingezogen. Ein neuer Arbeitsplatz und der damit verbundene Wohnortwechsel machte seinen Rückzug nötig. Für Damm rückt Heinz-Helmut Herrmann in den Rat. Er steht auf Platz sechs der SPD-Liste und hatte 30 Stimmen bekommen.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt