weather-image
16°

Stückwerk oder gleich ein neues Haus?

Südhorsten (gus). Dass der Feuerwehr Südhorsten ein neues Gebäude spendiert wird, scheint abgemachte Sache zu sein. Nur in welcher Form, das ist noch offen. Die Mitglieder des Bau-, Planungs- und Umweltausschusses der Samtgemeinde Nienstädt haben sich das Gerätehaus der mitgliederstärksten Feuerwehr (55 aktive, mehr als 200 passive Mitglieder) angeschaut und sind zu der Überzeugung gelangt, dass Handlungsbedarf besteht. Ortsbrandmeister Thomas Deppmeier wies darauf hin, dass derzeit die Atemschutzgeräte und sonstige Kleidung und Ausrüstung gemeinsam mit dem Fahrzeug in einem etwa 35 Quadratmeter großen Raum untergebracht sind.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt