×
Was ändert sich beim Sprung vom Klassenzimmer in den Hörsaal?

Studieren lernt man nicht an einem Tag

Gerade gehörte man als Abiturient noch zu den ganz Großen an der Schule, plötzlich macht man an der Uni wieder erste Schritte. Erstsemester sein bedeutet, sich neu zu orientieren – im Studienfach und im Alltag. „Wer ein Studium beginnt, stellt seine Weichen selbst“, sagt Stefan Grob vom Studierendenwerk Deutschland.

Autor:

Marie Blöcher


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt