weather-image
17°
Bewegte Geschichte in Groß Berkel / Kirche trägt erst seit 100 Jahren den Namen St. Johannis

Streit um Sitzplätze und Geläut vom Tonband

Groß Berkel (roh). Die aus dem Jahre 1777 stammende Kirche mit ihrem 50 Meter hohen, mehr als 200 Jahre lang das Dorfbild prägenden Turm, hatte vermutlich eine Vorgängerin, wie Pastorin Daniela Uhrhan-Holzmüller anhand eines in der Sakristei zu findenden Portalsteins erklärt. „Ob es sich damals aber um einen Neu- oder Umbau gehandelt hat, weiß man nicht“, stellt sie fest und berichtet vom Kirchenbau Ende des 18. Jahrhunderts: „Gegen Ende des Dreißigjährigen Krieges, um das Jahr 1647 ist die alte Kirche komplett abgebrannt und erst 130 Jahre später wurde die heutige Kirche gebaut.“

Blick von der Orgelempore ins Kirchenschiff auf den barocken Hoc


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt