weather-image
Polizei wundert sich über kuriose Einkaufsfahrten in der Kernstadt

Straßenlaterne dreigeteilt

Bad Münder. Wo war noch mal der Rückwärtsgang? Eine Frage, über die ein Autofahrer aus Bad Münder besser eine Sekunde länger nachgedacht hätte. Er fuhr am Sonnabendmittag auf dem Parkplatz an der Wallstraße eine gusseiserne Straßenlaterne platt.

270_008_6530403_spr_polizei_symbolbild_dpa.jpg

Der Mann verwechselte beim Ausparken den Vorwärts- und den Rückwärtsgang. Die mehrere tausend Euro teure Straßenlaterne, die ihm im Weg stand, zerbrach in drei Teile. Auch der Geländewagen hat deutliche Schäden davongetragen.

Obwohl er nur 300 Meter bis zum NP-Markt hätte gehen müssen, entschied sich ein 57-jähriger Münderaner für eine kurze Spritztour mit seinem Volvo. Blöd nur: Der Mann besitzt keinen Führerschein.

Passanten alarmierten die Polizei, die den 57-Jährigen am Sonnabend kurz vor 12 Uhr stoppte. Die Beamten leiteten ein Strafverfahren gegen den Münderaner ein. Ihm droht eine Haftstrafe: Er hat sich schon mehrfach ohne Fahrerlaubnis hinters Steuer gesetzt.

Einen Führerschein brauchen Mofafahrer zwar nicht, betrunken dürfen aber auch sie nicht Gas geben. Das interessierte einen 61-Jährigen aus einem münderschen Ortsteil nicht sonderlich: Er fiel einer Streifenwagenbesatzung am Sonnabend gegen 17.25 Uhr mit 0,98 Promille auf der Süntelstraße, in Höhe des Aldi-Marktes, auf. Statt seinen Führerschein muste er seine Schlüssel abgeben. Dem Senior drohen ein Ordnungsgeld in Höhe von 500 Euro sowie ein mehrwöchiges Fahrverbot.

Einem 64-jährigen Skoda-Fahrer ist am Sonnabend zwischen 11.30 und 11.50 Uhr auf dem Parkplatz des Rohmel-Centers die Dachantenne gestohlen worden. Das Auto stand schräg gegenüber des Cafés. Die Polizei hofft auf Beobachtungen von Zeugen Kontakt: 05042/ 9331-115.mari



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt