×

Straffes Programm an fünf Tagen

Hameln. Von der Puppenwerkstatt „Kassiopeia“ im Hefehof mit Leiterin Ursel Meyer-Bothling (re.) und Mitarbeiterin Ulrike Grüllich (2. v. re.) in die Jugendanstalt. Dazwischen Mütterzentrum, Frauenzentrum, ein Besuch in der PLSW-Werkstatt Afferde, Teilnahme am Unterricht in der Elisabeth-Selbert-Schule, Empfang beim Landrat, Besuch des Paritätischen Wohlfahrtsverbands in Hannover und Besichtigung des Friederikenstifts – viele Eindrücke hat die Reisegruppe aus Brjansk gewonnen, die von Norbert Raabe, dem Leiter der Paritäten in Hameln, eingeladen war. Unter den Gästen waren Dozenten der Brjansker „Plechanow-Wirtschaftsuniversität“.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt