weather-image
22°
Gerd Silberbauer fasziniert in der "Schachnovelle" im Rathaussaal / Ensembleüberzeugt mit Geschlossenheit

Stehende Ovationen für ein hautnahes Theaterstück

Bückeburg. Helmut Peschina hat aus Stefan Zweigs letzter vollendeten Prosadichtung, der in mehr als 40 Sprachenübersetzten "Schachnovelle", eine bewegende Bühnenfassung geschaffen. Und das Euro-Studio Landgraf machte die deutsche Erstaufführung des Schauspiels im Rathaussaal zu einem Ereignis.

Autor:

Dietlind Beinßen


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt