weather-image
14°
HS Bückeburg gewinnt in Langenhagen 26:20

Stefanie Bertram verleiht der Abwehr mehr Stabilität

Handball (mic). Die Frauen der HS Bückeburg 04 landeten einen deutlichen 26:20-Erfolg bei der HSG Langenhagen und feierten anschließend mit der kompletten Mannschaft im Bavarium in Hannover ausgiebig den ersten Auswärtssieg.

"Wir sind wieder sehr nervös gestartet und hatten im ersten Spielabschnitt einige Probleme mit unserer 5:1-Deckung. Nach der Pause hat Stefanie Bertram im Abwehrverband für mehr Stabilität gesorgt. Zudem war Torfrau Angela Seifert ein sicherer Rückhalt", analysierte HSB-Vorsitzender Bernd Schramme, der mit der Leistung der Mannschaft zufrieden war. Nach dem 5:5-Ausgleich kamen die Bückeburgerinnen besser ins Spiel. HSB-Torjägerin Melanie Konsog erhöhte zur 8:5-Führung. Die Gastgeberinnen schafften durch Wibke Sauer (5 Tore) den 8:7- und 11:9-Anschlusstreffer. Beim 12:12-Unentschieden wurden die Seiten gewechselt. Im zweiten Durchgang stellte das HSB-Trainergespann um Manfred Berndt mit Erfolg auf eine 6:0-Deckungsformation um. Auf der rechten Angriffsseite agierte Nina Langhorst geschickt und traf zum 17:13.Über ein 21:18 und 23:19 hatte die HSB-Crew den Gegner fest im Griff und ließ nichts mehr anbrennen. Den Schlusspunkt zum deutlichen 26:20-Triumph setzte Silke Fanslau mit ihrem sechsten Treffer. HSB: Konsog 9, Fanslau 6, Herrmann 4, Langhorst 2, Domke 1, Bertram 2, Weiß 1, Tosch 1.

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare