×
113 Zeugnisse am Vikilu vergeben / Traumnote 1,0 für Binaca Buff

„Staunende Menschen gefragt“

Hameln. Wenn feierlich gekleidete junge Leute zu feierlicher Musik in eine Sporthalle einziehen, wo sie mit Applaus begrüßt werden, dann müssen das nicht unbedingt Sportler sein. 113 Abiturienten haben am Vikilu ihre heiß ersehnten Abschlusszeugnisse entgegengenommen. Einige von ihnen halfen auch mit, die Feierstunde musikalisch zu umrahmen, im Vikilu-Orchester unter der Leitung von Hans-Martin Haas und in der Abi-Band.

Autor:

Friedrich-W. Thies

„Für die Zukunft wünsche ich ihnen, dass sie neugierig bleiben, mit Fantasie und Mut ihren Weg finden und Vertrauen zu sich selbst finden“, gab Bürgermeisterin Ursula Wehrmann ihnen mit auf den Weg. „Wir Eltern sind unglaublich stolz auf Euch und gratulieren Euch von ganzem Herzen zu diesem Abschluss“, erklärt Petra Wiedenroth als Vertreterin des Schulelternrates und des Vereins der Eltern und Freunde. Unter den Lehrern sei man sich einig gewesen, „in diesem Abi-Jahrgang war immer gute Laune, egal wie stressig es gewesen war“, so Pertra Wiedenroth. Aber er habe auch viel bewegt und daher ist sich die Schulelternratsvertreterin sicher: „Ihr werdet uns fehlen.“

Nachdem eine Gold-Abiturientin stellvertretend für die Ehemaligen aus ihrer Zeit vor 60 Jahren ohne Jungs am Vikilu berichtet hatte, schauten die Vertreterinnen des Abi-Jahrgangs 2015, Anja Hecht und Franziska Voß, auf ihre Schulzeit zurück. Neue Schul- und Fachräume und damit bessere Lehrbedingungen seien entstanden. Vor der Abi-Fahrt konnten sie noch Kursfahrten genießen. „Es stimmt, wir haben immer gerne gefeiert. Das machte vielleicht die Besonderheit dieses Jahrgangs aus“, meinten die beiden. Ein ganz besonderes Lob erhielt der Koordinator des Abi-Jahrgangs, Studiendirektor Siegfried „Siggi“ Hoffmann. Schulleiter Dr. Michael Glaubitz, dessen erster Abi-Jahrgang jetzt verabschiedet wurde, berichtete, dass 122 Schüler die Abi-Prüfung begonnen hatten und 113 nun die Abschlusszeugnisse erhielten. Der Notendurchschnitt liege bei 2,61 und damit im Landesdurchschnitt. Die Traumnote 1,0 erreichte Bianca Buff. Glaubitz ermunterte alle, weiter staunend auf die Dinge zuzugehen. „Denn Staunen ist der Weg zu aller Erkenntnis, die Welt braucht staunende Menschen.“ Ausgezeichnet wurden die 19 Einserabiturienten Anja Hecht, Anabel Stricker (1,9), Hannah Schommer, Mareike Fischer, Lukas Ruhm (1,8), Viviane Roselieb, Dorothea Meyer, Viktoria Krakowski (1,7), Daniel Skupin, Amelie Marie Schöl, Helene Spiess (1,6), Sophie Josewski (1,5), Theresa Fehrmann (1,4), Karolin Schaper, Inga Buchholz., Denise Schlösser, Dennis Brandt (1,2), Henri Schulte (1,1) und Bianca Buff (1,0).

Foto und Namen aller Abiturienten am 22. Juli in der Dewezet.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt