weather-image
12°
Papierballons sind laut Stadtbrandmeister Carsten Koch „brandgefährlich“ / Waldbrandgefahr

Start der Himmelslaternen abgeblasen

Bad Münder (st). Wer sich gestern Abend im Rahmen des Moonlight-Shoppings auf die romantischen Himmelslaternen gefreut hat, der ist leider enttäuscht worden. Nach Hinweis des Stadtbrandmeisters Carsten Koch hat die Wirtschaftsvereinigung den Start der rund 40 ungesteuerten Flugkörper mit Eigenantrieb – so die Einstufung der Mini-Heißluftballons – abgeblasen.


Bei den momentanen Witterungsverhältnissen wäre es laut Koch unverantwortlich gewesen, die Papierballons steigen zu lassen, die ihren Auftrieb durch eine Baumwollkerze unter der leicht entzündlichen Hülle erhalten. „Die Dinger sind brandgefährlich. Wenn davon 40 Stück gleichzeitig in die Luft gehen, dann ist Holland in Not“, so der Experte. Sobald die Flugkörper losgelassen würden, seien sie unkontrollierbar. „Die brauchen nur in den Deister oder den Süntel zu fliegen, und wir haben Waldbrand“, so Koch. Die Waldbrandgefahr wird dort zurzeit auf einer Skala bis fünf mit vier angegeben.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt