weather-image
16°
Karl Schleef: "Keine Vertrauensbasis mehr" / Pläne für Beirat bringen das Fass zum Überlaufen

Stadtwerke-Geschäftsführer wirft das Handtuch

Bückeburg (wer). Karl Schleef schmeißt die Brocken hin. Nach der Krisensitzung vom Dienstag hat der Stadtwerke-Geschäftsführer gestern um die Entbindung von seinen Aufgaben gebeten. Schleef will nur noch so lange im Amt bleiben, bis ein neuer Geschäftsführer gefunden ist. "Es gibt unterschiedliche Auffassungen zwischen einigen Aufsichtsrats-Mitgliedern und mir, ich sehe nicht mehr die nötige Vertrauensbasis", begründete Schleef seine Entscheidung gestern auf einer Pressekonferenz.

0000450344-gross.jpg


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt