weather-image
14°
Spielgemeinschaft Halvestorf/Herkendorf holt den Pokal

Stadtmeisterschaft beim VfB-Fest

HEMERINGEN. Im Rahmen der Feierlichkeiten zum 70-jährigen Bestehen richtete der VfB Hemeringen die Stadtmeisterschaft 2017 aus.

Hessisch Oldendorfs Stadtmeister 2017: Die SSG Halvestorf/Herkendorf. FOTO: PR

Autor:

Anette Hensel

Die Fußballspiele wurden in zwei Gruppen ausgetragen, jeder gegen jeden. Damit sie zahlenmäßig ausgeglichen waren, wurde erstmals ein Gastteam eingeladen: die Bezirksligamannschaft der SSG Halvestorf/Herkendorf.

Vor Anpfiff freuten sich die Teams darüber, dass sich die Hemeringer Sportanlage dank des städtischen Bauhofs in bundesligareifem Zustand präsentierte. In den Gruppen traten Großenwieden, Lachem und die SSG sowie Rohden, Fischbeck und Hemeringen gegeneinander an. Die Gruppensieger, die SSG Halvestorf/Herkendorf und der VfB Hemeringen zeigten sonntags im Endspiel ein ausgeglichenes Spiel: In der ersten Halbzeit spielte der VfB Chancen heraus, die Szenen vorm Tor rissen die Zuschauer mit. In der zweiten Halbzeit konnte die SSG durch mehr Spielanteile das Geschehen auf dem Platz gestalten und gewann das Finale mit 2:0. Erstmals gewann ein Stadtmeister im Fußball, der nicht aus dem Stadtgebiet von Hessisch Oldendorf kommt.

Zum Kommers begrüßte der VfB-Vorsitzende Tobias Friedrich rund 100 Gäste, zur Freude aller auch NFV-Präsident Karl Rothmund. Alle Gastredner, neben Rothmund der Kreisverbandsvorsitzende Andreas Wittrock, Bürgermeister Harald Krüger und Ortsbürgermeister Klaus Brzesowsky zollten dem VfB ob der hervorragenden Vereinsarbeit (eine Altseniorenmannschaft, drei Herren- und acht Jugendteams) ein dickes Lob und hoben das ehrenamtliche Engagement hervor. Danach begeisterte Vivian Kosok mit einem amüsant in eine Geschichte verpackten Vereinsrückblick die Besucher. Darin bezeichnete sie den Verein für Ballspiel als „Verein für Besondere“ (VfB) und sie lieferte zahlreiche geschichtsträchtige Begebenheiten aus der Vereinschronik. Nach den Ehrungen spendierte der VfB den Anwesenden ein leckeres Essen. ah



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt