weather-image
Eyßer-Schützlinge siegen bei der HSG Langenhagen 29:23

Stadthagenüberzeugt mit "Beton-Abwehr"

Handball (mic). Dem VfL Stadthagen gelang bei Angstgegner HSG Langenhagen ein 29:23-Auswärtserfolg. Die Stadthäger zeigten eine sehr abgeklärte Leistung und boten vor allem in der Abwehr eine Galavorstellung.

"Das war von beiden Seiten ein unheimlich schnelles Spiel. Meine Mannschaft hat in der Abwehr auswärts die beste Saisonleistung geboten", lobte VfL-Trainer Werner Eyßer sein Team und war zufrieden und glücklich. Der VfL beeindruckte mit einer beweglichen Deckung und einem bärenstarken Keeper Jan Bruns. Nach der 4:3-Führung setzten sich die ehrgeizigen Stadthäger auf 8:3 und 13:5 ab. Langenhagen verkürzte durch den Linkshänder Marcus Sauer (7 Tore) zum 14:7-Pausenrückstand für die Hausherren. "Zur Halbzeit hätten wir noch höher führen müssen. Wir haben zu viele gute Chancen vergeben", monierte Eyßer das einzige Manko im VfL-Angriff. Nach dem Wechsel kassierte der VfL einige Zeitstrafen. InÜberzahl ließ der 18:14 und 23:19-Zwischenstand die Gastgeber noch einmal hoffen. Doch mit hohem Tempo und einer brillanten schnellen Mitte über Joachim Becker und Sebastian Gallus schaukelten die Stadthäger die klare 25:20-Führung souverän über die Bühne. Dabei musste der VfL auf Maximilian Fischer (Daumenverletzung) verzichten. Das der angeschlagene Roland Becker trotz Ellenbogenverletzung weiterspielte, spricht für den tollen Zusammenhalt des Tabellenzweiten. VfL: Franke 7, Springer 5, Gallus 5, R. Becker 4, J. Becker 4, Pante 2, Lauterbach 2.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt