weather-image
10°
VfL bei der HSG Letter/Marienwerder

Stadthagen beim Angstgegner

Handball (mic). Mit einem Auswärtssieg beim heimstarken Tabellensiebten HSG Letter/Marienwerder will der neue Spitzenreiter VfL Stadthagen seine Aufstiegsmission in der Landesliga stabilisieren.

"Wir gehen voll motiviert an diese schwere Aufgabe heran! Allerdings ist Letter in dieser Saisonüberraschend weit vorne und hat derzeit einen guten Lauf", warnt VfL-Trainer Werner Eyßer. Die Hausherren verfügen mit Olaf Brockmann und Matthias Claus über zwei sehr erfahrene, körperlich robuste Angreifer, die jede Deckung aushebeln können. Ein echter Stolperstein? "Ein unbequemer Gegner gegen den wir uns immer schwer getan haben und mit dem wir auch im Hinspiel große Probleme hatten. Aber wir sind gut drauf und wollen auch diese Hürde nehmen", hofft der Handball-Experte. Die Stadthäger werden in der sieggewohnten Stammformation auflaufen. Lediglich Heiko Wilkening laboriert noch an seiner Handverletzung. Der Einsatz des Abwehrspezialisten ist fraglich. Anwurf: Samstag, 19 Uhr.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt