weather-image
12°
Arbeitsgemeinschaft Wesertourismus tauscht Erfahrungen aus und entwickelt neue Konzepte

Stadtführer beste Werbeträger für Rinteln

Rinteln (wm). Dass Stadtführer, am besten noch "verkleidet" als historische Figuren, die besten Tourismuswerbeträger für eine Stadt sind, hat man in der Touristikbranche längst erkannt. Die Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft Wesertourismus, die sich am Mittwoch in Rinteln getroffen haben, wollen Gästen mehr bieten als Informationen über eine Stadt, nämlich spannende Geschichten, durch die glaubwürdige Darstellung der historischen Figur echtes Erleben und praktische Tipps für eine Stadt. "Nur zufriedene Gäste kommen wieder", betonte AG-Sprecher Alfred Schneider.

Weil Stadtführer den Überblick behalten müssen, bestiegen die Mi

Vertreten sind in der Arbeitsgemeinschaft Gäste- wie Naturführer, Museumsführer wie Busbegleiter, und die AG arbeitet eng mit den Touristinformationen, Fremdenverkehrsvereinen, Freizeitparks und Museen zusammen. In Rinteln erläuterten die Stadtführer ihren Kollegen aus der Region, wie durch besondere Themen bei den Führungen - etwa "Rinteln in der Zeit des Dreißigjährigen Krieges", "Rinteln während der Hexenverfolgung" oder "Rinteln als Festung" - völlig neue Besuchergruppen erschlossen worden sind. Ein nächstes Treffen der Stadtführer findet am 5. September in Holzminden statt. Hinweis: Auch heute gibt es wieder eine Stadtführung, diesmal mit den "ehrsamen Haus- und Ehefrauen" Babette und Margaretha, die vom keineswegs nur tugendhaften Leben der Rintelner im Jahr 1623 erzählen. Start ist um 16 Uhr am Nachtwächter.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt