weather-image
11°

Stadtelternrat fragt zur Kita-Situation

Bad Münder. Der Stadtelternrat für Kitas hat eine Elternbefragung gestartet. Gefragt wird nach der Zufriedenheit mit dem vorhandenen Angebot an Tageseinrichtungen für Kinder sowie nach dem Bedarf der Eltern.

270_008_7660096_lkbm209_0701_Kita_Schuhe.jpg

Elternvertreter haben in fast allen Kitas im Stadtgebiet Fragebögen verteilt. „Ich freue mich, dass sich so viele Elternvertreter an dieser doch recht aufwendigen Aktion beteiligen“, erklärt Katharina Werner, Vorsitzende des Stadtelternrats für Kitas. In einer Arbeitsgruppe des Gremiums ist der jetzt im Mittelpunkt stehende Fragenkatalog entwickelt worden – die Antworten der Eltern werden anonymisiert, lediglich einzelnen Einrichtungen sind sie zuzuordnen. Orientiert haben sich die Entwickler des Fragebogens dabei an zuvor geäußerten Elternvertreter-Wünschen und dem niedersächsischen Orientierungs- und Bildungsplan für Kitas. Abgefragt werden auch Wünsche der Eltern. Der Stadtelternrat hofft, dadurch Diskussionsgrundlagen für Weiterentwicklungen im Bereich Kitas zu erhalten.

Eine Frage im Fragebogen bezieht sich auf die Öffnungszeiten der Einrichtungen, etwa in der Ferienzeit oder zu Brückentagen. „Die Stadt Bad Münder signalisiert grundsätzlich neue Gestaltungsmöglichkeiten in der Notgruppenbetreuung während der Kita-Schließzeiten“, erklärt Werner.

Die Ergebnisse der Fragebogen-Aktion sollen nach der Auswertung in den beteiligten Einrichtungen vorgestellt werden.jhr



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt