×
Geplanter Windpark bei Hasperde beschäftigt die mündersche Politik

Stadt kämpft gegen die Hamelner Windmühlen vor der eigenen Haustür

Hasperde (jhr). Die meisten Deutschen finden erneuerbare Energien toll – nur bitte nicht gerade vor der eigenen Haustür. Das sehen Hamelner Politiker mehrheitlich offenbar ebenso wie ihre münderschen Kollegen, und daher beschäftigt die Ausweisung von Windkraft-Vorranggebieten derzeit die Politik wie kaum ein anderes Thema. Konkret geht es um das Vorhaben der Stadt Hameln, am nordöstlichen Rand des Stadtgebietes ein Windvorranggebiet auszuweisen. In Flegessen, Hasperde und Klein Süntel wird das Vorhaben in unmittelbarer Nähe mit großer Sorge betrachtet, eine ablehnende Stellungnahme von münderscher Seite daher begrüßt.

Angebot auswählen und weiterlesen. NDZ +

NDZ+

Alle NDZ+ Inhalte, NDZ Mobil-App

Was ist NDZ+ ?

Erster Monat nur 0,99 €

(monatlich kündbar)

Jetzt testen
Hilfetext anzeigen
Tagespass (PayPal)

24 Stunden Zugriff auf NDZ+ & NDZ Mobil-App

1,49 €

einmalig

Hilfetext anzeigen
NDZ Digital

Digitales Komplettpaket:
alle NDZ+ Inhalte, E-Paper (auch App), NDZ Mobil-App, historisches Archiv, NDZ-Zeitreise

22,75 €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt