weather-image
30°

Stadt: IGS Springe trotz Straßenarbeiten erreichbar

Die Ferien enden - und die Bauarbeiten an der Adolf-Reichwein-Straße vor der IGS Springe laufen weiter. Laut dem städtischen Umleitungs-Experten Bernd Freimann allerdings nur halbseitig - außerdem seien die Abschnitte am Schulzentrum Nord nur so klein, dass die Busse dort fahren können und auch Begegnungsverkehr möglich sein wird. Die Busse sollen, wie üblich, in der Wendeschleife vor der Schule halten. Damit es nicht zu weiteren Behinderungen in dem Bereich kommt, gilt in der gesamten Adolf-Reichwein-Straße ein Halteverbot. Im weiteren Verlauf von IGS zum Kreisverkehr/Hamannsbruch bleibt die Straße gesperrt. Die zuletzt geltenden Umleitungen der Linie 301 im Bereich Adolf-Reichwein-Straße werden laut Regiobus ab Donnerstag aufgehoben.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt