weather-image

Stadt erneuert Sanitärbereich im Steinhof

BAD MÜNDER. Frische Farbe – und noch deutlich mehr: Die Stadt hat die Sanierung der öffentlichen Toilettenanlage im Untergeschoss des Verwaltungsgebäudes Steinhof in Angriff genommen – und setzt damit um, was sie bereits im vergangenen Jahr angekündigt hatte.

lkbmtoilettenanlage

Im Haushalt hatte die Verwaltung Geld für die Erneuerung zunächst des Herrenbereichs der Toilettenanlage reserviert. Architektin Daniela Heidrich hatte sich der Räumlichkeiten, deren Gestaltung noch aus den 1970er Jahren stammte, angenommen und mit Blick auf die enge finanzielle Lage der Stadt eine Sanierung geplant. Moderne Wandfliesen und helle Farben, dazu neue Elemente wie Toiletten, Waschbecken und Urinale, sanierter Putz und frische Farbe – die neue Toilettenanlage ist noch immer kein Platz zum Wohlfühlen, sehr wohl aber ein Ort, der Besuchern der Innenstadt mit einem ganz speziellen Anliegen durchaus empfohlen werden kann.

Durch einige technische Neuerungen will die Architektin auch andere Problemstellen der Toilettenanlage beseitigen. So soll beispielsweise die Lichtsteuerung auf Bewegungsmelder umgestellt werden, auch die Öffnungszeit der Toilette kann ohne großen Aufwand künftig flexibler gestaltet werden. War bislang eine Auf- oder Abschließen der Räume durch städtische Mitarbeiter notwendig, kann künftig eine automatische Steuerung diesen Part übernehmen – zu einer zuvor programmierten Zeit öffnet sich die Schließanlage, am Abend schließt wie wieder. Die Gefahr, in der Toilette eingeschlossen zu werden, besteht nicht – der Weg nach draußen ist jederzeit möglich.

Noch in dieser Woch, je nach Abschluss der Arbeiten vielleicht schon heute, wird die Herrentoilette wieder nutzbar sein. Restarbeiten an der Fensterseite stehen aber noch aus, sagt die Architektin.

Im kommenden Jahr will die Stadt dann auch die benachbarte Damentoilette in Angriff nehmen. Dort soll die Zahl der Kabinen reduziert werden – bislang stehen vier zur Verfügung, Heidrich plant künftig mit zwei Kabinen. Für den dadurch entstehenden Freiraum gibt es bereits Vorschläge aus dem Ortsrat Bad Münder, die Heidrich gerne aufgreifen möchte: die Einrichtung einer Wickelmöglichkeit für Kleinkinder.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt